Freitag, 17. Januar 2014

Now is Good

Hallo meine Lieben!
Ich hoffe ihr seit einigermaßen gut durch die Woche gekommen? Ich für meinen Fall hatte ein wenig Schulstress und so wie es aussieht wird dieser sich in den nächsten Wochen anhalten.

Heute stelle ich euch den Film zu dem Buch Bevor ich sterbe vor. (Rezension zum Buch)


Now is Good - Jeder Moment zählt
mit Dakota Fanning als Tessa
und Jeremy Irvine 
Preis: ca. 10€



Zusammenfassung: Teenager Tessa hat Krebs und nicht mehr lange zu leben. Ihre Eltern reagieren überprotektiv bis hysterisch, aber Tessa will ganz einfach in Ruhe gelassen werden und noch ein paar Dinge erledigen, bevor sie geht. Ganz oben auf ihrer Liste noch weit vor Alkohol, Drogen und Verbrechen steht Sex, doch verzweifelt Tessa zunehmend an den dafür zur Verfügung stehenden Kandidaten. Da lernt sie den ganz netten Adam kennen, der es ernst zu meinen scheint. Vielleicht sogar etwas zu ernst für Tessas spezielle Umstände.


Meine Meinung: Es ist schon eine Weile her seit ich das Buch gelesen habe. Und ich muss sagen, dass mir der Film sogar besser als das Buch gefallen hat, da Tessas Charakter ein wenig einfühlender und die Situationen weniger extrem waren. Außerdem finde ich Adam im Film ein wenig anzüglicher als im Buch. Er ist ein richtig wundervoller, netter Junge.
Ich liebe Dakota Fanning,die die Rolle der Tessa so gut umgesetzt hat. Sie hätten meiner Meinung nach niemand besseren für Tessa finden können.
Auch die Handlungen gefallen mir ein wneig besser, aber weichen ab und an doch vom Buch ab,was den Film aber einen gewissen witzigen Stil verleiht.
Alles in allem ein sehr empfehlenswerter Film.
Und ich weiß incht,ob ich es schonmal gesagt habe, aber ich glaube nicht, dass ich bei derartigen filmen immer so heulen muss, dass mein Zimmer am Ende ausseiht wie ein Taschentuchschlachtfeld:D Bei Now is Good war es mal wieder besonders extrem und meine Mama kommt ganz geschockt in mein Zimmer und hat mich gefragt, was denn passiert wäre.



Das war es heute von mir!
Bei welchen Filmen brecht ihr generell in Tränen aus? Titanic, Klassikern...?
Ich wünsche euch einen wundervollen, entspannten Abend!
<3
Eure Catherine

Kommentare:

  1. Schöner Post!
    Ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass ich extrem schnell in Tränen ausbreche :D im Film muss nur einer anfangen zu weinen und meistens weine ich direkt mit :)
    Liebste Grüße,
    Lilly <3

    AntwortenLöschen
  2. Ein wirklich schöner Post! Mir gefällt der Film auch gut, habe das Buch aber nicht gelesen.

    healthyfeelingfitspo.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi :) Jetzt will ich den Film auch sehen *-*
    Eigentlich breche ich nicht so schnell in Tränen aus nur wenn meine absoulute LIebelingsfigur stirbt, dann kommt das schon mal vor
    xoxo
    Jeanne

    AntwortenLöschen
  4. Ach, ich heule eigentlich fast bei jedem Film *rotwerd*. Ganz besonders schlimm war es allerdings bei Titanic. Ich mag Dakota Fanning auch wirklich gerne und werde mir den Film bestimmt bald ansehen. Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  5. Oh je, und ich tagge dich schon wieder, sorry aber hab noch nicht so viele Möglichkeiten ;) LG Petra


    http://leseratte1969.blogspot.de/2014/01/tag-excellent-blog-award-zum-zweiten.html

    AntwortenLöschen